Inkasso Regensburg

igp-inkasso-regensburg-1356470_1920-klein

Inkasso Regensburg

IGP Inkasso betreut zahlreiche zufriedene Mandanten in ganz Niederbayern und der Oberpfalz. Unsere langjährige Erfahrung (seit 1980) zu den Themen Inkasso und Forderungsmanagement möchten wir auch Unternehmern und Privatpersonen aus Regensburg zuteilwerden lassen. Informieren Sie sich jetzt über die Möglichkeiten, Ihre Außenstände schnell und professionell einziehen zu lassen.

Geben Sie den Einzug Ihrer Außenstände in professionelle Hände. IGP Inkasso unterstützt Mandanten in der ganzen Oberpfalz beim Einzug von Außenständen, natürlich auch in Regensburg. Außerdem erstreckt sich unsere Tätigkeit auch auf die umliegenden Einzugsgebiete wie zum Beispiel Burglengenfeld, Parsberg und Kelheim. IGP Inkasso kümmert sich gewissenhaft und fachkundig um Ihr Forderungsmanagement.

Wie läuft ein Inkassoverfahren bei IGP Inkasso ab und welche Kosten entstehen Ihnen?

 

Welche Bedeutung hat Inkasso für Regensburg?

Die Stadt Regensburg ist ein hervorragender und beliebter Wirtschaftsstandort in Ostbayern. Der jährliche Zuzug von etwa 1.500 Menschen zeigt das stetige Wachstum und die Attraktivität der Stadt. Die Wirtschaftsstruktur ist geprägt durch bedeutende Global Players, einen sehr starken Mittelstand und einen umsatzstarken Einzelhandel. IGP Inkasso ist spezialisiert auf kleine und mittelständische Unternehmen und unterstützt Ihr Unternehmen bei der Durchsetzung Ihrer Forderungen. Bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen wettbewerbsfähig, damit Sie die Standortvorteile der Stadt an der Donau voll ausnutzen können. IGP Inkasso steht für Zuverlässigkeit und Seriosität und kümmert sich verlässlich um Ihre Anliegen.

Zukunftsorientiertes Wirtschaftswachstum

Infrastruktur

In Regensburg wohnen in insgesamt 18 Stadtbezirken circa 140.200 Menschen. Die Stadt ist die Hauptstadt des Regierungsbezirkes der Oberpfalz und somit auch Regierungssitz des Bezirks. Sie selbst ist eine kreisfreie Stadt, dennoch hat das Landratsamt des Landkreises seinen Sitz in der Stadt. Innerhalb der Oberpfalz und in Bayern verfügt Regensburg über eine äußerst günstige infrastrukturelle Lage.

regensburg

Die Stadt befindet sich am Autobahnkreuz Regensburg und bildet somit einen Hauptverkehrsknotenpunkt in Ostbayern. Die Metropolregion Nürnberg ist über die Autobahn 3 in etwa einer Stunde zu erreichen, München in 1 ½ Stunden. Die Fahrt in die niederbayerischen Wirtschaftszentren Straubing, Deggendorf und Passau dauert ebenfalls über die A3 nur 40, 45 bzw. 60 Minuten. Über die Bundesstraßen bietet Regensburg optimale Verbindungen in den Bayerischen Wald, nach Oberbayern und Schwaben.

Regensburg ist bestens an das Gleisnetz der Deutschen Bahn angeschlossen und Haltepunkt für Fernverkehrs- sowie Regionalzüge. Die Flughäfen München und Nürnberg sind jeweils in unter einer Stunde erreichbar. Optimale Bedingungen für die Schifffahrt bieten die Lage an der Donau, sowie die Nähe zum Rhein-Main-Donau-Kanal. Dies ermöglicht eine Verbindung bis hin zur Nordsee und zum Schwarzen Meer in südlicher Richtung. Es verwundert also nicht, dass Regensburg den größten Binnenhafen Bayerns mit einem Gesamtumschlag von jährlich circa 800 Millionen Tonnen besitzt.

Wirtschaftsstruktur am Standort Regensburg

Eine aktive städtische Clusterpolitik hat Regensburg zu einem erfolgreichen Wirtschaftsstandort heranwachsen lassen, der sich durch sein breit gefächertes Branchenspektrum als äußerst stabil und nachhaltig erwiesen hat. Der Prognos Zukunftsatlas 2013 hat die Stadt als Standort mit der höchsten Dynamik bundesweit ausgezeichnet. Auch andere Zahlen sprechen für Regensburg: Laut dem CASH Magazin belegt die Stadt Platz 4 unter den Immobilienstandorten. Hinsichtlich der Arbeitsplatzdichte liegt Regensburg im Vergleich zu anderen Großstädten auf Platz 2.

Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen Regensburgs gehören neben den klassischen Bereichen der Automobiltechnik und dem Maschinenbau auch die zukunftsträchtigen Branchen Biotechnologie, Elektrotechnik, Energie, IT Sicherheit und Sensorik. Die Stadt legt insbesondere Wert auf die Sensorik. Hier werden im Rahmen der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. und des bayerischen Clusters Sensorik die Forschungs- und Entwicklungsarbeit aktiv mit der Wirtschaft verknüpft. Regensburger Unternehmen sind in diesem Bereich immer einen Schritt voraus. Für ein zukunftsorientiertes Wachstum sorgen des Weiteren das Biotechnologie-Cluster, BioRegio Regensburg und das IT-Security-Cluster.

Wappen_Regensburg 250

Insgesamt sind circa 50 Prozent aller Beschäftigten im Dienstleistungssektor tätig. In dem Bereich Handel, Verkehr und Gastgewerbe sind ungefähr 17.000 Menschen und im produzierenden Gewerbe etwa 35.000 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Das Bruttoinlandsprodukt je Einwohner liegt mit 70.000 Euro sogar noch über dem der Münchner.

Die hervorragende Lage und unternehmerfreundliche Politik der Stadt haben zahlreiche, wirtschaftlich starke Global Players nach Regensburg gelockt. Allen voran ist BMW seit 1982 in der Stadt ansässig und beschäftigt circa 9.500 Beschäftigte. In dem hochmodernen Werk werden heute täglich über 1.000 Autos montiert. Ein weiteres Mitglied der Automobilbranche ist der Zulieferer Continental. In Regensburg produzieren 7.000 Mitarbeiter Hightech-Komponenten. Zu den weiteren Säulen der Regensburger Wirtschaft gehören die Andritz Fiedler GmbH & Co. KG, ein Spezialist für Stoffaufbereitungssysteme für die Papierindustrie, die Infineon Technologies AG, Osram, Siemens, General Electric und viele mehr.

Wirtschaft und Wissenschaft

In Regensburg wird der Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Wissenschaft großgeschrieben. Die Universität Regensburg und die Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg haben einen hervorragenden Ruf und stellen eine Versorgung mit top ausgebildeten Fachkräften sicher. Die Bandbreite der in der Stadt angebotenen Studiengänge deckt alle wichtigen Wissenschaftsbereiche ab: Technik, Informatik, Betriebswissenschaften, Geisteswissenschaften, Sprachen, Soziales, Medizin und Naturwissenschaften. Insgesamt besitzt die Stadt einen der höchsten Anteile an Studenten pro Einwohner. Etwa 2.500 junge Menschen schließen ihr Studium pro Jahr ab. Die jungen Akademiker schätzen die hohe Lebensqualität der Stadt und entscheiden sich oftmals zu bleiben. Dies hat gleichzeitig einen positiven Einfluss auf die demografische Entwicklung. Ihr Unternehmen kann somit auf eine Vielzahl hochqualifizierter Arbeitskräfte zurückgreifen.

Wer sich in Regensburg ansiedeln möchte, findet auf jeden Fall hilfreiche Unterstützung. Die Wirtschaftsförderung der Stadt stellt Ansprechpartner rund um die Themen Existenzgründung, Ansiedlung, Internationalisierung und vieles mehr bereit.

Geschichtsträchtiges Einkaufsparadies

Cafe

Regensburg verfügt über eine mehr als 2.000 Jahre alte Geschichte. Einst als Römerkastell „Castra Regina“ unter Kaiser Marc Aurel gegründet, erlebte die Stadt ein stetiges Wachstum und bildete im Mittelalter ein wichtiges Handelszentrum. Noch heute sind die Spuren dieser Entwicklung deutlich erkennbar und locken jährlich zahlreiche Gäste aus aller Welt an.
Insgesamt verzeichnet die Stadt mehr als 900.000 Übernachtungen jährlich. Das südliche Flair, die spürbar hohe Lebensqualität und die geschichtsträchtige Altstadt machen die Stadt besonders beliebt. Die circa 1.400 Geschäfte bieten hervorragende Shoppingmöglichkeiten. Das Donau-Einkaufszentrum und die Regensburg Arcaden lassen keine Wünsche offen.

Fakten und Zahlen für Insider über Inkasso in Regensburg

Für den erfolgreichen Forderungseinzug spielen neben erfahrenen Inkasso-Fachleuten auch die örtlichen Verhältnisse eine wichtige Rolle, nämlich

  • Zahl der Gerichtsvollzieher und eingezogene Gelder,
  • Arbeitslosenquote (in % der Erwerbstätigen),
  • Schuldnerquote (in % der Bevölkerung, die auf absehbare Zeit ihre Zahlungsverpflichtungen nicht begleichen kann),
  • Zahl der Insolvenzen, Arbeitsmarkt und soziale Lage.

Regensburg Einwohner ca. 142.000 (mit Lkr. ca. 329.000)

Für Vollstreckungsverfahren vor Ort sind die Gerichtsvollzieher zuständig; sie sind als Justizbeamte mit vielen Rechten ausgestattet
(im Unterschied zu Inkasso-Außendiensten) und tragen wesentlich zum erfolgreichen Inkasso bei.

Amtsgericht Regensburg 18 Gerichtsvollzieher

Gerichtsvollzieher in Bayern

Gerichtsvollzieher in Deutschland

Ebenso maßgebend für den Inkasso-Erfolg sind weitere Zahlen (Durchschnitt 2015):

Arbeitslosenquote:
RegensburgStadt 4,2 %Lkr. 2,2 %Opf. 3,7 %
Bayern 3,6 %
Bund 6,3 %
Schuldnerquote:
RegensburgStadt 10 %Lkr. 6 %Opf. 7 %
Bayern 7,2 %
Bund 10 %
Unternehmensinsolvenzen:
Regensburg86Opf. 243
Bayern 3200
Bund 23000
Verbraucherinsolvenzen:
Regensburg170Opf. 787
Bayern 8000
Bund 79000
Standortrang (jeweils von 402 Plätzen bundesweit) 2015/2016
Regensburg
StadtLandkreis
ArbeitsmarktPlatz 22Platz 282
Soziale LagePlatz 155Platz 18
PrivatverschuldungsindexPlatz 194Platz 31

Quellen: Arbeitslosenstatistik, Statistisches Landesamt, Wikipedia, Deutsche Gerichtsvollzieherzeitung 12/2015 – Seite 263,
Zukunftsatlas Prognos 2016, SCHUFA Kredit-Kompass. (Irrtum vorbehalten)

Zusammenfassung der 7 Regierungsbezirke in Bayern

Durchschnitt 2015Einwohner MillionenAlu-Quote %Schuldner-Quote %Unternehmens -InsolvenzenVerbraucher-Insolvenzen
Oberbayern4,53,0612542427
Niederbayern1,23,67243696
Schwaben1,83,284241264
Schwaben1,13,77256787
Unterfranken1,33,47254735
Mittelfranken1,73,775381156
Oberfranken1,14,382261028
Bayern12,73,6731958093

Quellen: Arbeitslosenstatistik, Statistisches Landesamt, Wikipedia. (Irrtum vorbehalten)