Inkasso Neu-Ulm

IGP Inkasso Neu-Ulm

Inkasso Neu-Ulm

Nach Übermittlung des Auftrages und nach Anlage der Akte beginnen wir schnellst möglichst mit dem für Sie kostengünstigsten Mitteln, Ihre Forderung im außergerichtlichen Inkasso zu realisieren. Sie können sich, zumindest diesen Fall betreffend, entspannt zurücklehnen und die Geschehnisse in unserer Online-Auskunft verfolgen. Selbst erfahrende Geschäftsleute, aber auch Privatleute, stoßen heutzutage, auch aufgrund von Formularzwang und ständig wechselnden Gesetzen und Vorschriften, in diesem weitumfassenden Sachgebiet an ihre Grenzen. Legen Sie Ihren Forderungseinzug daher in professionelle, vertrauenswürdige Hände! Wir von IGP Inkasso sind ein Inkassounternehmen, das in Neu-Ulm und ganz Schwaben im Bereich des Forderungsmanagements tätig ist. Vertrauen Sie auf uns, wenn es um den Einzug Ihrer Außenstände in Neu-Ulm, aber auch in Ulm, Senden, Illertissen und Weißenhorn geht!

 

Wie läuft ein Inkassoverfahren bei IGP Inkasso ab und welche Kosten entstehen Ihnen?

Inkasso in Neu-Ulm – Wo liegen die Besonderheiten im Forderungsmanagement?

Die Stadt Neu-Ulm an der Grenze zwischen Baden-Württemberg und Bayern ist gemeinsam mit Ulm eine aufstrebende Doppelstadt im Süden Deutschlands. Auch hier sind die Auftragsbücher der Firmen prall gefüllt, auf dem Arbeitsmarkt herrscht Vollbeschäftigung. Andererseits werden die Lebenshaltungskosten der Privathaushalt immer teurer und bei Firmen die Nebenkosten und Sozialleistungen immer höher. Da ist es schnell passiert, dass der Haushaltsfinanzplan in die roten Zahlen rutscht. Geschäftspartner, Kunden oder Mieter werden so schnell zu Ihren Schuldnern. Wir – als Inkassounternehmen in Neu-Ulm – kennen uns mit diesen Situationen aus. Wir realisieren Ihre Forderungen!

Wie gehen wir als Inkassobüro in Neu-Ulm vor?

Gerichtliche Maßnahmen sind nicht immer nötig oder von Vorteil. Es genügt oft, den Schuldner anzumahnen oder telefonisch ein persönliches Gespräch mit diesem zu führen! Häufig kann auf diesen Wegen mit dem Schuldner ein Vergleich geschlossen werden – beispielsweise in Form einer monatlichen Ratenzahlung. Sollten diese außergerichtlichen Maßnahmen zu keinem Erfolg führen, wird von uns das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet und der Mahn- und Vollstreckungsbescheid beantragt. Nach Titulierung Ihrer Forderung werden unverzüglich Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, wie z. B. Lohn- oder Kontopfändungen eingeleitet. Aus jahrelanger Erfahrung wissen wir, wie wir in jeder Situation am besten reagieren sollen. So können wir Ihnen dabei helfen, dass Sie schon bald bekommen was Ihnen zusteht.

Wie wende ich mich an IGP Inkasso zum Forderungseinzug in Neu-Ulm?

Wenn Sie Forderungen in Neu-Ulm oder im Raum um Ulm herum haben, können Sie sich zunächst online oder telefonisch bei uns melden. In einem persönlichen Gespräch können wir vereinbaren, wie Sie sich den Forderungseinzug vorstellen. Wir werden eine Lösung finden, wie wir gegen Ihren Schuldner bzw. Kunden vorgehen sollen. Die Wünsche unserer Kunden haben bei unserer Gestaltung des Mahnverfahrens stets oberste Priorität. Durch unsere jahrelange Erfahrung als Inkassounternehmen, können wir verschiedene Lösungswege gehen, ohne dabei das Ziel, die Eintreibung Ihrer Forderung, aus den Augen verlieren. Wenden Sie sich jederzeit an uns! Wenn Sie uns als Partner an Ihrer Seite haben, werden Ihre offenen Forderungen niedriger und Sie können Ihr Geschäft in Neu-Ulm oder Schwaben weiter im gewohnten Stil betreiben. Sparen Sie Zeit und beauftragen Sie uns jetzt mit Ihrem Forderungsmanagement!

Der Einzug von Forderungen ist mit großem Aufwand verbunden. Diese Zeit können Sie sinnvoller für die Dinge verwenden, die wirklich wichtig sind. So profitieren Sie aus dieser Situation in zeitlicher und finanzieller Hinsicht. Melden Sie sich bei uns – es wird sich lohnen! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und stehen Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

 

Fakten und Zahlen für Insider über Inkasso in Neu-Ulm

Für den erfolgreichen Forderungseinzug spielen neben erfahrenen Inkasso-Fachleuten auch die örtlichen Verhältnisse eine wichtige Rolle, nämlich

  • Zahl der Gerichtsvollzieher und eingezogene Gelder,
  • Arbeitslosenquote (in % der Erwerbstätigen),
  • Schuldnerquote (in % der Bevölkerung, die auf absehbare Zeit ihre Zahlungsverpflichtungen nicht begleichen kann),
  • Zahl der Insolvenzen, Arbeitsmarkt und soziale Lage.

Neu-Ulm Einwohner ca. 57.000 (mit Lkr. ca. 170.000)

Für Vollstreckungsverfahren vor Ort sind die Gerichtsvollzieher zuständig; sie sind als Justizbeamte mit vielen Rechten ausgestattet
(im Unterschied zu Inkasso-Außendiensten) und tragen wesentlich zum erfolgreichen Inkasso bei.

Amtsgericht Neu-Ulm 11 Gerichtsvollzieher

Gerichtsvollzieher in Bayern

Gerichtsvollzieher in Deutschland

Ebenso maßgebend für den Inkasso-Erfolg sind weitere Zahlen (Durchschnitt 2015):

Arbeitslosenquote:
Neu-Ulm2,9 %Schwaben 3,2 %
Bayern 3,6 %
Bund 6,3 %
Schuldnerquote:
Neu-Ulm7,0 %Schwaben 8,0 %
Bayern 7,2 %
Bund 10,0 %
Unternehmensinsolvenzen:
Neu-Ulm38Schwaben 424
Bayern 3200
Bund 23000
Verbraucherinsolvenzen:
Neu-Ulm142Schwaben 1264
Bayern 8000
Bund 79000
Standortrang (jeweils von 402 Plätzen bundesweit) 2015/2016
Neu-Ulm
Stadt
ArbeitsmarktPlatz 172
Soziale LagePlatz 68
PrivatverschuldungsindexPlatz 90

Quellen: Arbeitslosenstatistik, Statistisches Landesamt, Wikipedia, Deutsche Gerichtsvollzieherzeitung 12/2015 – Seite 263, Zukunftsatlas Prognos 2016, SCHUFA Kredit-Kompass. (Irrtum vorbehalten)

Zusammenfassung der 7 Regierungsbezirke in Bayern

Durchschnitt 2015Einwohner MillionenAlu-Quote %Schuldner-Quote %Unternehmens -InsolvenzenVerbraucher-Insolvenzen
Oberbayern4,53,0612542427
Niederbayern1,23,67243696
Schwaben1,83,284241264
Oberpfalz1,13,77256787
Unterfranken1,33,47254735
Mittelfranken1,73,775381156
Oberfranken1,14,382261028
Bayern12,73,6731958093

Quellen: Arbeitslosenstatistik, Statistisches Landesamt, Wikipedia. (Irrtum vorbehalten)