Inkasso Ingolstadt

IGP Inkasso Ingolstadt

Inkasso Ingolstadt

IGP Inkasso ist für weit mehr als 3500 Mandanten seit über 35 Jahren in ganz Deutschland im Forderungsmanagement tätig. Ob außergerichtliches oder gerichtliches Inkasso - erfahrene und qualifizierte Mitarbeiter kümmern sich sorgfältig um Ihre offenen Posten. Kunden wählen uns aufgrund der Kostenübersicht und der hohen Transparenz während des gesamten Verfahrensablaufs. Unsere Online-Auskunft bietet Ihnen den Service, sich über den aktuellen Stand Ihrer übergebenen Fälle jederzeit zu informieren.

IGP Inkasso unterstützt Mandanten in Ingolstadt und in ganz Oberbayern beim Einzug von Außenständen, natürlich auch in den umliegenden Einzugsgebieten wie zum Beispiel Eichstätt, Gaimersheim und Kosching. IGP Inkasso versucht mit Psychologie, Taktik und Beharrlichkeit Ihre Forderung zu realisieren und die bestehende Geschäftsbeziehung nicht weiter zu gefährden.

 

Wie läuft ein Inkassoverfahren bei IGP Inkasso ab und welche Kosten entstehen Ihnen?

Welche Bedeutung hat Inkasso für Ingolstadt?

Ingolstadt gehört zu den wirtschaftsstärksten Regionen in Deutschland und steht für leistungsstarke Unternehmen aus Industrie, Mittelstand, Handel und Handwerk. Traditionelle Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, innovativ und mit stetigem Wachstum investieren in den Standort an der Donau. Liquidität ist eine Grundvoraussetzung für gesundes Unternehmenswachstum und hier gilt es Forderungsausfälle frühzeitig zu unterbinden. IGP Inkasso ist spezialisiert auf kleine und mittelständische Unternehmen und unterstützt Ihr Unternehmen bei der Durchsetzung Ihrer Forderungen. Bleiben Sie mit Ihrem Unternehmen wettbewerbsfähig, damit Sie die Standortvorteile von Ingolstadt vollumfänglich zu Ihren Gunsten nutzen können.

Wirtschaftsstandort Ingolstadt

Infrastruktur

In der Mitte Bayerns gelegen, zwischen der Metropolregion München und Nürnberg, liegt der Großraum Ingolstadt mit etwa 135.000 Einwohnern. Die optimale verkehrliche Anbindung und die gut ausgebaute Infrastruktur sind wichtige Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung am Standort Ingolstadt. Der direkte Anschluss an die Bundesautobahn 9 verbindet die Donaustadt mit dem Flughafen München oder dem Flughafen Nürnberg. Auch der eigene Flugplatz Ingolstadt-Manching bietet durch eine ausgezeichnete Infrastruktur und eine gute Verkehrsanbindung gute Möglichkeiten sich mit der Welt zu vernetzen. Der Bahnhof Ingolstadt liegt an der ICE-Strecke München-Nürnberg und bietet ebenso Verbindungen in die Umliegenden Städte Landshut, Regensburg oder Ulm. Die Universitätsstadt verfügt über zahlreiche Grund-, Haupt-, Real-, Wirtschafts-, sowie Berufsschulen. Ebenso sind in Ingolstadt mehrere Gymnasien, sowie jeweils eine Fach- und eine Berufsoberschule angesiedelt.

Fakten und Zahlen für Insider über Inkasso in Ingolstadt

Für den erfolgreichen Forderungseinzug spielen neben erfahrenen Inkasso-Fachleuten auch die örtlichen Verhältnisse eine wichtige Rolle, nämlich

  • Zahl der Gerichtsvollzieher und eingezogene Gelder,
  • Arbeitslosenquote (in % der Erwerbstätigen),
  • Schuldnerquote (in % der Bevölkerung, die auf absehbare Zeit ihre Zahlungsverpflichtungen nicht begleichen kann),
  • Zahl der Insolvenzen, Arbeitsmarkt und soziale Lage.

Ingolstadt Einwohner ca. 132.000 (mit Landkreis Eichstätt ca. 261.000)

Für Vollstreckungsverfahren vor Ort sind die Gerichtsvollzieher zuständig; sie sind als Justizbeamte mit vielen Rechten ausgestattet (im Unterschied zu Inkasso-Außendiensten) und tragen wesentlich zum erfolgreichen Inkasso bei.

Amtsgericht Ingolstadt 12 Gerichtsvollzieher

Gerichtsvollzieher in Bayern

Gerichtsvollzieher in Deutschland

Ebenso maßgebend für den Inkasso-Erfolg sind weitere Zahlen (Durchschnitt 2015):

Arbeitslosenquote:
Ingolstadt-EichstättStadt 3,3 %Landkreis 1,3 %Oberbayern 3,0 %
Bayern 3,6 %
Bund 6,3 %
Schuldnerquote:
Ingolstadt-EichstättStadt 7,0 %Landkreis 4,0 %Oberbayern 6,0 %
Bayern 7,2 %
Bund 10,0 %
Unternehmensinsolvenzen:
Ingolstadt-Eichstätt53Oberbayern 1254
Bayern 3200
Bund 23000
Verbraucherinsolvenzen:
Ingolstadt-Eichstätt123Oberbayern 2427
Bayern 8000
Bund 79000
Standortrang (jeweils von 402 Plätzen bundesweit) 2015/2016
Ingolstadt
StadtLandkreis
ArbeitsmarktPlatz 40Platz 61
Soziale LagePlatz 104Platz 14
PrivatverschuldungsindexPlatz 106Platz 1

Quellen: Arbeitslosenstatistik, Statistisches Landesamt, Wikipedia, Deutsche Gerichtsvollzieherzeitung 12/2015 – Seite 263, Zukunftsatlas Prognos 2016, SCHUFA Kredit-Kompass. (Irrtum vorbehalten)

Zusammenfassung der 7 Regierungsbezirke in Bayern

Durchschnitt 2015Einwohner MillionenAlu-Quote %Schuldner-Quote %Unternehmens-InsolvenzenVerbraucher-Insolvenzen
Oberbayern4,53,0612542427
Niederbayern1,23,67243696
Schwaben1,83,284241264
Oberpfalz1,13,77256787
Unterfranken1,33,47254735
Mittelfranken1,73,775381156
Oberfranken1,14,382261028
Bayern12,73,6731958093

Quellen: Arbeitslosenstatistik, Statistisches Landesamt, Wikipedia. (Irrtum vorbehalten)