Unternehmen

IGP Inkasso-Gumbert wurde im Jahr 1980 von Dieter Gumbert als Einzelunternehmen in Passau gegründet und 1992 in ein eigenes Verwaltungsgebäude nach Thyrnau-Kellberg (Landkreis Passau) verlegt. Die Zulassung als Inkassounternehmen erfolgte am 25.08.1980 durch den Präsident des Landgerichts Passau.

Seit 31.07.2008 sind wir registrierte Inkassodienstleister nach § 10 Abs. 1 Nr. 1 des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) (Az. 371-PA-01 und 371-PA-02 Landgericht Passau) und damit berechtigt, auch gerichtliche Mahnverfahren und Forderungspfändungen durchzuführen (dies war bisher nur Rechtsanwälten vorbehalten).

Am 01.01.2016 wurde das Einzelunternehmen in eine GbR umgewandelt und firmiert nunmehr unter dem Namen IGP Inkasso. Gesellschafter der GbR sind
Dieter Gumbert und Michael Linhart.

IGP Inkasso ist Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen BDIU e.V., ein Garant für Seriosität, Kompetenz und Qualität. Im BDIU sind ca. 550 der insgesamt etwa 750 in Deutschland tätigen Inkassounternehmen organisiert. Diese Unternehmen haben sich rechtsstaatlichen Verfahrensweisen verpflichtet und unterliegen im Rahmen des RDG der Aufsicht des örtlichen Landgerichtspräsidenten.

IGP Inkasso führt den Forderungseinzug für Industrie, Handel, Handwerk, Gewerbe, Dienstleister (z.B. Banken, Versicherungen) und Freie Berufe (Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Architekten, Steuerberater) durch. Wir kümmern uns selbstverständlich auch um die Belange von Privatpersonen (z.B. bei Miet- oder Darlehensforderungen), selbst wenn es nur um die Durchsetzung von Minimalforderungen (ab etwa EUR 20.-) geht.

Die Individualität eines jeden Mandanten hat bei uns höchste Priorität und erfordert ein hohes Maß an Flexibilität. IGP Inkasso ist ein konzernunabhängiges und bundesweit tätiges Unternehmen und kann diese Flexibilität bieten.

 

Soziales Engagement

Unser Unternehmen engagiert sich in verschiedenen sozialen Projekten, um Kindern und Jugendlichen einen verantwortlichen Umgang mit Geld beizubringen – soziale Verantwortung geht uns alle an!

IGP Inkasso soziale Projekte

„Schulschweine“ in der Hans Bayerlein Schule Passau

84 Kinder freuten sich über bunte, transparente Sparschweine, die ihnen Dieter Gumbert im Rahmen des „Schulschwein-Projektes“ als Schulpate, im Beisein von Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper und Vertretern der Presse, überreichte. mehr…

„Corporate social Responsibility“ betreiben mehr und mehr Unternehmen soziales Engagement und damit eine Form moderner sozialer Marktwirtschaft.
IGP Inkasso sieht darin schon seit vielen Jahren eine Verpflichtung, mit gezielten Spendenaktionen und Sponsoringmaßnahmen, die Lösung sozialer Probleme im lokalen Umfeld zu unterstützen.

Regelmäßig erhält der Passauer Kinderschutzbund e. V. Geldspenden für in Not geratene Familien vom Inkassobüro Gumbert. Ebenso gingen Spenden an den Kindergarten Kellberg, die Passauer Kinderklinik und die Passauer Tafel. Besonders am Herzen liegt Dieter Gumbert und seiner Frau die Passauer Tafel. Tradition hat schon die große Kaffeespende, wenn Dieter Gumbert eine große Kiste voller Kaffeepackungen bei der Tafel anliefert.

Inkasso Gumbert spendet Kinderschutzbund PassauInkassounternehmen spendet Passauer TafelInkasso Gumbert spendet Kinderschutzbund Passau